Schlauch-Pumpe Kappa 18

 

Verdränger-Pumpe zum Transport von ganzen entstielten gequetschten Trauben, fermentierten Maischen, Most und Wein. Alle Teile, die mit dem Produkt in Berührung kommen, sind aus Edelstahl oder Naturgummi. Die Leistung ist elektrisch regelbar mittels FU. Die Pumpe ist mit Ausgleichsbehältern aus Edelstahl versehen, um die Produktströmung gleichmäßig zu machen. Der Pumpentrichter (optional) ist mit Schnecke und Rührapparat, und erlaubt die Verlegung verschiedenartiger Flüssigkeiten, die nicht saugbar sind.

  Optional: Traubenprodukt-Annahmewanne mit Beschickungsschnecke und Brückenbrecher

 

Ausgleichsbehälter zum Transport von Flüssigkeiten.
Sicherheitsdruckwächter auf Ausfluss mit Regelung für Höchst- und Mindestdruck.

Optional:
Traubenprodukt-Annahmewanne mit Beschickungsschnecke und Brückenbrecher


Exzenter Schnecken Pumpe DIEMME MOD. DMN 60-80

Sie wird normalerweise für die Überführung der abgetropften Rotweinmaische benutzt. Sie besteht aus einer Exzenter Schnecken Pumpe mit breitem Trichter aus Edelstahl Aisi 304, versehen mit rotierender Haspel, die als Brückenbrecher arbeitet. Das Anfangsteil des Rotors besteht aus einer Edelstahlschnecke, welche auf dem Trichterboden dreht, um die Produktbeschickung zur Pumpe zu sichern.

Die Pumpengruppe besteht hauptsächlich aus einem Rotor aus Edelstahl und aus einem Stator aus Lebensmittelgummi. Der Rotor besteht aus einer eingängigen Schnecke mit Rundgewinde, welche im Stator dreht. Der Stator ist eine zweigängige Mutterspirale mit doppelter Teilung des Rotors. Die beiden Elemente, die ineinander eingreifen, bilden Ausbuchtungen, die Förderkammern für die Flüssigkeit sind. Während der Rotation des Rotors bewegen sich diese Kammern in Achsenrichtung von der Ansaugseite hin. Aufgrund dieser Besonderheit bleibt das durchgepumpte Produkt unverändert. Folglich kommt es nicht dazu, dass die Stiele, Kerne usw. zerquetscht werden, ebenso kommt es nicht zur Schaumbildung.

  • Pumpe, montiert auf 4-rädrigem Fahrgestell Trichter, mit Vorrichtung zur Vermeidung der Brückenbildung
  • Elektrische Schalttafel
  • Sicherheitsvorrichtung für Maschinenstop bei fehlendem Produkt, damit der Stator nicht heißläuft
  • Unfallschutzgitter auf dem Trichter.